Reinisch GmbH - Ihr Steinmetzmeister
Reinisch GmbH - Ihr Steinmetzmeister

Wo Stein zum Kochen kommt

Die Küche gilt mittlerweile als Mittelpunkt im Haus – längst schon haben wir bemerkt, dass Kochen keine Arbeit, sondern eine Leidenschaft ist und unsere Lebensqualität erhöht. Stein als Naturprodukt ist ideal als Designplatte und perfekt auf Holzarten oder Lackfarben Ihres Küchenblocks abstimmbar.

 

Küchenplatten-Designer

Mit unserem Küchenplatten-Designer können Sie eine Kostenschätzung erstellen. Für ein detailliertes Angebot kontaktieren Sie bitte gerne einen unserer Mitarbeiter.

 
weiss
Holz hell
Holz dunkel

In der Kostenschätzung sind zwei Ausschnitte, die Eisenarmierung und eine Lochbohrung, sowie die Kante gefast inkludiert. Die Preise verstehen sich inklusive 20% MwSt.

Kostenschätzung

Mindestmenge 2,5 m²

 

Designplatten für die Küche mit Rückwand & Waschtische

01_Küche_Materialien

Materialien: Jeder Stein hat seine eigene Seele, seinen Charakter und Charme. Besonders die Verarbeitung und Stärke entscheiden über das Erscheinungsbild. Finden Sie den Stein, der zu Ihnen passt. Jede einzelne Platte ist einzigartig durch ihre Maserung.

Das Kochfeld: Der beste Platz zum Arbeiten ist zwischen Herd und Spüle. Egal ob Sie Glaskeramik- oder Induktionshochfelder bzw. Gas-Kochmulden bevorzugen, der Stein kann exakt an flächenbündige oder aufgesetzte Kochfelder angearbeitet werden.

02_Küche
03_Küche

Die Spüle: 40–60 cm Länge sind optimal für die Abtropftasse. Platz für Handtuch und Spülmittel einzuplanen, wäre hier genau richtig. Hochwertigste Lösungen bieten wir Ihnen mit Abtropftasse in Stein gearbeitet: vertieft oder umlaufend und vertieft abgesetzt. 

Rückwand: Besonders wichtig ist im Spül- und Kochbereich die Funktion der Rückwand. Integrierte Fensterbänke bieten zusätzlichen Platz – das Fenster fügt sich so optimal in Ihre Küche ein. Bohrungen für Steckdosen u. Ä. werden exakt mittels Diamantbohrer von uns angearbeitet.

04_Küche_Rückwand
05_Küche

Bearbeitung & Detail: Berühren Sie Ihren Stein, um den richtigen finden zu können, denn die zahlreichen Oberflächenbearbeitungen lassen deutliche Unterschiede erkennen. Zusätzlich kann zwischen den vielseitigen Kantenbearbeitungen und Profilierungen gewählt werden, wobei die Kante mit einer Rundung oder einem Facettenschliff versehen werden soll.

Wo Stein zu fließen beginnt

Im Badezimmer werden wir uns täglich mehrmals begegnen. Schon die alten Römer liebten ein Marmorbad. Hier kommt der Stein in allen seinen Strukturen zur Geltung. Ein Waschtisch für unser Bad mit Naturstein.

Wand- und Bodengestaltung, Dusche, Waschbecken und Wanne

01_Bad_Materialien

Materialien: Der Stein in seiner Struktur und Vielfalt kann sehr schön im Badebereich eingesetzt werden. Je größer das Bad, desto strukturreicher kann der Stein verwendet werden.

Badewanne: Die Verkleidung der Badewanne gibt einen besonderen Schliff, durch eine Stufe im Einstiegsbereich kommen Sie sehr leicht in Ihre Badewanne. Granit und Marmor finden hier ihren Platz.

02_Bad
03_Dusche

Dusche: Eine Duschtasse aus Naturstein mit Ablaufrillen und spiegelbarer Wand von Naturstein verleiht eine besondere Note.

Wand und Boden: Es kann mit verschiedenen Natursteinmaterialien in einem Bad gearbeitet werden. Eine Bordüre mit gleichem Boden und Waschtisch zeigt uns die Linie.

04_Bad_2
05_Bad_1

Bearbeitung und Details: Legen Sie die Hand auf Ihren Stein und spüren Sie die Struktur und Wärme. Der Stein nimmt die Raumwärme auf und speichert sie, damit Sie Ihre Träume leben können.

Steinpflege

Stein-Pflege

Unser Unternehmen empfiehlt die hochwertigen Produkte der Firma FILA. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an einen unserer Mitarbeiter. 

Ihr kostbarer Natur- oder Kunststein verdient die Behandlung mit unseren Profi-Erzeugnissen. Um Ihren Stein optimal zu behandeln müssen folgende Unterschiede beachtet werden.

Naturstein
Bei Natursteinen ist zwischen Hartgestein und Weichgestein zu unterscheiden. Zu den Hartgesteinen zählen Granit, Gneis, Quarzit und Porphyr. Zu den Weichgesteinen zählen Sandsteine sowie Kalksteine wie Marmor (Thassos, Carrara, Estremoz, Palisandro, etc.), Jura-Marmor, Solnhofener, Travertin, Botticino und Trani.

Kunststein
Kunststein besteht aus Natursteinstücken, die durch Kunstharz oder Zement gebunden werden. Zementgebundener Kunststein ist beispielsweise Betonwerkstein oder Terrazzo. Harzgebundener Kunststein ist beispielsweise Agglo-Marmor oder Agglo-Granit.

Säureempfindlichkeit
Bestimmte Natursteine bestehen vornehmlich aus Kalziumkarbonat. Sie werden als Kalksteine bezeichnet. Kalkstein, wie beispielsweise Marmor, ist säureempfindlich! Ebenfalls säureempfindlich sind zementgebundene Kunststeine, wie Betonwerkstein. Daher müssen Wein oder Obstsaft sofort von der Steinoberfläche entfernt werden. Von der Reinigung dieser Steine mit säurehaltigen Mitteln raten wir Ihnen dringend ab.

Bitte beachten Sie grundlegend:
Bei der Anwendung unserer Produkte muß in jedem Einzelfall auf die spezifischen örtlichen Bedingungen und die Besonderheiten des Steins geachtet werden. Im Zweifelsfall empfehlen wir, das Produkt an unauffälliger Stelle auszuprobieren.

 

Ihre Anfrage

*
*
*
Pflichtfelder *

Ich interessiere mich für: